Arsène Wenger möchte das Spiel in München nicht abschenken. Foto: Andy Rain
Arsène Wenger möchte das Spiel in München nicht abschenken. Foto: Andy Rain

Arsène Wenger möchte das Spiel in München nicht abschenken. Foto: Andy Rain

dpa

Arsène Wenger möchte das Spiel in München nicht abschenken. Foto: Andy Rain

München (dpa) - Arsenal-Trainer Arsène Wenger sieht momentan wenig Schwächen beim Triple-Sieger FC Bayern München.

«Im Moment sind sie der große Favorit in Europa, aber wir können morgen Abend zeigen, dass wir ein sehr guter Gegner sein können», sagte der Franzose einen Tag vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Londoner in der Fußball-Champions-League in München.

Wenger hofft nach dem 0:2 im Hinspiel vor allem auf seine deutschen Spieler. «Lukas Podolski kommt momentan in einer sehr guten Form zurück, und Mesut Özil ist auf einem sehr guten Weg, sein ganzes Talent zu zeigen», betonte er. «Ich bin mir sicher, dass Özil morgen gut spielen wird.» Youngster Serge Gnabry bescheinigte der Arsenal-Coach «eine sehr große Zukunft». Mit dabei ist zudem Abwehrrecke Per Mertesacker.

Zur Motivation wird Wenger seinem Team ein Video des 2:0-Auswärtssiegs gegen die Münchner im Achtelfinal-Spiel der vergangenen Saison zeigen. «Es ist wichtig, dass man an sich selbst glaubt. Wir wissen, dass wir das machen können, aber wir werden mehr geben müssen als in der vergangenen Saison», sagte der 64-Jährige.

Verzichten müssen die Gäste wegen einer Knöchelverletzung auf Kieran Gibbs, für den Laurent Koscielny in die Startelf rücken wird. Außerdem fehlen der rotgesperrte Keeper Wojciech Szczesny und Mittelfeldspieler Jack Wishere wegen einer Fußverletzung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer