Die Fans von Fenerbahce Istanbul hoffen auf einen erfolgreichen Einspruch. Foto: Erdem Sahin
Die Fans von Fenerbahce Istanbul hoffen auf einen erfolgreichen Einspruch. Foto: Erdem Sahin

Die Fans von Fenerbahce Istanbul hoffen auf einen erfolgreichen Einspruch. Foto: Erdem Sahin

dpa

Die Fans von Fenerbahce Istanbul hoffen auf einen erfolgreichen Einspruch. Foto: Erdem Sahin

Nyon (dpa) - Die Berufungskommission der Europäischen Fußball-Union verhandelt am 10. Juli den Einspruch von Fenerbahce Istanbul gegen den Ausschluss aus der Champions League.

Eine Entscheidung über den Protest des türkischen Vizemeisters soll UEFA-Angaben zufolge noch in der kommenden Woche verkündet werden. Fenerbahce war vor vier Wochen wegen der angeblichen Verstrickung des Clubs in den Manipulationsskandal von 2011 aus der Königsklasse ausgeschlossen worden. Der Verein bestreitet jegliches Fehlverhalten. Wird der Einspruch abgewiesen, bleibt Fenerbahce noch der Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS.

Einen Tag nach dem Fall Fenerbahce wird am Sitz der UEFA der Einspruch von Besiktas Istanbul verhandelt. Der Club war wegen der angeblichen Manipulation des türkischen Pokalfinales 2011 von allen europäischen Wettbewerben der Saison 2013/14 ausgeschlossen worden. Wenn Fenerbahce und Besiktas mit ihren Einsprüchen scheitern, dürfte der Tabellenvierte Bursaspor an der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League teilnehmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer