Schalke-Stürmer
Schalke hofft gegen Real auf Angreifer Klaas-Jan Huntelaar. Foto: Bernd Thissen

Schalke hofft gegen Real auf Angreifer Klaas-Jan Huntelaar. Foto: Bernd Thissen

dpa

Schalke hofft gegen Real auf Angreifer Klaas-Jan Huntelaar. Foto: Bernd Thissen

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 darf im Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen Titelverteidiger Real Madrid auf den Einsatz von Torjäger Klaas-Jan Huntelaar und Schlussmann Fabian Giefer hoffen.

Während Huntelaar, der in der Fußball-Bundesliga nach seiner Roten Karte noch eine Partie gesperrt ist, am Sonntag die komplette Trainingseinheit absolvierte, trainierte Giefer zumindest dosiert. Der Schlussmann hatte sich beim 1:1 von Schalke vor zehn Tagen bei Bayern München eine Adduktorenzerrung zugezogen und war seitdem vom 19-jährigen Timo Wellenreuther vertreten worden. Stammkeeper Ralf Fährmann fällt wegen eines Kreuzbandanrisses noch aus. Huntelaar hatte die gesamte Woche wegen einer Grippe gefehlt.

Schalke Trainer Roberto Di Matteo muss gegen die Madrilenen neben Fährmann fünf weitere Spieler ersetzen: Leon Goretzka (Aufbautraining nach mehrfachem Muskelbündelriss), Julian Draxler (Reha nach Sehnenriss), Sead Kolasinac (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Jefferson Farfan (Reha nach Knorpelschaden) und Chinedu Obasi (Reha nach Schienbein-OP).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer