Timo Werner
Gehört beim RB-Gastspiel in Porto nicht zur Startformationn: Nationalspieler Timo Werner. Foto: Jan Woitas

Gehört beim RB-Gastspiel in Porto nicht zur Startformationn: Nationalspieler Timo Werner. Foto: Jan Woitas

dpa

Gehört beim RB-Gastspiel in Porto nicht zur Startformationn: Nationalspieler Timo Werner. Foto: Jan Woitas

Porto (dpa) - RB Leipzig beginnt das Champions-League-Spiel an diesem Mittwoch (20.45 Uhr) ohne Nationalstürmer Timo Werner. Den Angriff des Bundesligisten werden gegen den FC Porto der Franzose Jean-Kévin Augustin und Marcel Sabitzer bilden.

Der Österreicher rückt vom offensiven Mittelfeld noch weiter nach vorn. Mit den beiden im Angriff hatte RB das Hinspiel vor zwei Wochen in Leipzig mit 3:2 gewonnen und den ersten Sieg in der Champions League gefeiert.

Auch das Mittelfeld mit den beiden offensiven Spielern Bruma und Emil Forsberg ist identisch mit der Hinspiel-Startvariante, ebenso der defensive Part mit Naby Keita und Kevin Kampl. In der Abwehr rückt Bernardo anstelle von Lukas Klostermann auf den Außenverteidigerposten.

RB Leipzig: Gulácsi – Bernardo, Orban, Upamecano, Halstenberg – Kampl, Keita – Forsberg, Bruma – Sabitzer, Augustin

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer