Leipzig (dpa) - RB Leipzig bangt vor seiner Premiere in der Champions League weiter um den Einsatz von Naby Keita. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler aus Guinea fehlte wegen Adduktorenproblemen beim Mannschaftstraining des Fußball-Bundesligisten.

Keita hatte beim 2:0-Meisterschaftssieg beim Hamburger SV vorzeitig vom Platz gemusst. Nach Angaben von RB befand er sich zwei Tage vor dem Heimspiel gegen AS Monaco am Mittwoch (20.45 Uhr) weiter in Behandlung und trainierte individuell.

Entwarnung gab es bei Emil Forsberg. Der Schwede stand in Hamburg wegen einer Erkältung nicht im Kader. Nachdem er bereits am Samstag beim Auslaufen dabei gewesen war, absolvierte der beste Vorlagengeber der vergangenen Spielzeit das komplette Mannschaftstraining.

Dafür fehlte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl der erfahrene Abwehrspieler Marvin Compper. Der Innenverteidiger ließ wegen einer Erkältung die Trainingseinheit aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer