Louis van Gaal lehnt einen Rücktritt ab.

champions league
Bayern-Frust: Franck Ribéry ärgert sich über Breno.

Bayern-Frust: Franck Ribéry ärgert sich über Breno.

dpa

Bayern-Frust: Franck Ribéry ärgert sich über Breno.

München. Gut möglich, dass in der Geschäftsstelle des FC Bayern eine tröstende Mail aus Griechenland eingegangen ist, Absender Panathinaikos Athen. Bisher waren die Hellenen in der Champions League der einzige Klub, der in der K.o.-Phase nach einem Auswärtssieg im Hinspiel ausgeschieden ist. 1996 war das – gegen Ajax Amsterdam und Trainer Louis van Gaal. Nun ist Panathinaikos nicht mehr alleine.

Karl-Heinz Rummenigges zornige Selbstgespräche

Eine historische Fehlleistung der Bayern. Selbst das 2:2 bis kurz vor Schluss hätte für das Viertelfinale gereicht. Doch der Mazedonier Goran Pandev brachte den Titelverteidiger zum 3:2 in der 88. Minute weiter. „Wir sind alle so wahnsinnig enttäuscht, weil wir wissen, dass wir nicht die schlechtere Mannschaft waren“, sagte Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge, bevor er in zornigen Selbstgesprächen nach Hause ging.

„Das haben wir uns selbst zuzuschreiben. Der Stachel sitzt sehr tief, weil wir 65 grandiose Minuten gespielt haben“, beschrieb Mario Gomez seine innere Leere. „Es ist unfassbar, dass wir gegen Inter ausscheiden.“

Die verfehlte Personalpolitik des Trainers verbaut alle Chancen

Bastian Schweinsteiger rang um Fassung. Mehr offensiven Wirbel als in der ersten Halbzeit hat eine Münchner Mannschaft auf diesem Niveau vermutlich selten veranstaltet. Zu den sträflich ausgelassenen Chancen im ersten Durchgang kam in der Schlussphase eine naive Spielweise. „Wir schaffen es nicht, geordnet zu stehen. Der Trainer gibt es vor, und wir machen es nicht.“ Auch von Arjen Robben gab es Schuldzuweisungen: „Das ist Konzentration, das sind individuelle Fehler. Es kann nicht sein, das wir zu Hause drei Tore kriegen von einer Mannschaft, die nicht mal schönen Fußball spielt.“ An allen war Bayerns Innenverteidiger Breno beteiligt. Louis van Gaal brachte den 21 Jahre alten Brasilianer, weil er alle angebotenen Verstärkungen als unnötig bezeichnete. Die verfehlte Personalpolitik des Holländers kostete dem Klub nach Meisterschaft und Pokal nun auch die letzte Titelchance. Deshalb muss er gehen, aber erst am Saisonende. „Sicher bleibt er im Amt“, bestätigte Rummenigge („Das war ein Stich ins bayerische Herz am Ende“). Van Gaal wies einen Rücktritt von sich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer