Didier Drogba ließ sich den rechten Arm operieren. Foto: Robin Parker
Didier Drogba ließ sich den rechten Arm operieren. Foto: Robin Parker

Didier Drogba ließ sich den rechten Arm operieren. Foto: Robin Parker

dpa

Didier Drogba ließ sich den rechten Arm operieren. Foto: Robin Parker

Genk (dpa) - Didier Drogba fehlt dem FC Chelsea im Auswärtsspiel der Champions League bei KRC Genk. Dem Stümerstar von der Elfenbeinküste wurde eine Metallplatte aus seinem Arm herausoperiert, gab der englische Club auf seiner Homepage bekannt.

Wegen der Länderspiele in der kommenden Woche sei der Zeitpunkt günstig gewesen. Drogba könne wieder ins Training einsteigen, wenn seine Teamkollegen bei ihren Nationalteams seien. Die Metallplatte war ihm bei der Operation des vor der Weltmeisterschaft 2010 gebrochenen Arms eingesetzt worden.

In der Vorrundengruppe E führt Chelsea mit sieben Punkten vor Bayer Leverkusen (6), die an diesem Dienstag beim FC Valencia antreten. Die Rheinländer um den ehemaligen Chelsea-Spieler Michael Ballack empfangen Chelsea am 23. November in der BayArena.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer