Gonzalo Castro hat Adduktorenprobleme. Foto: Bernd Thissen
Gonzalo Castro hat Adduktorenprobleme. Foto: Bernd Thissen

Gonzalo Castro hat Adduktorenprobleme. Foto: Bernd Thissen

dpa

Gonzalo Castro hat Adduktorenprobleme. Foto: Bernd Thissen

München (dpa) - Borussia Dortmund hat vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League Gonzalo Castro als nächsten angeschlagenen Akteur zu beklagen. Der Mittelfeldakteur hat laut Trainer Thomas Tuchel Adduktorenprobleme.

Castro wurde beim 1:4 auswärts gegen den FC Bayern München nach der ersten Spielhälfte ausgewechselt. Für die Königsklassen-Partie am Dienstag gegen den AS Monaco hofft Tuchel auf die Rückkehr einiger Leistungsträger im stark dezimierten BVB-Team. «Wir hoffen auf Julian Weigl, auf Shinji Kagawa. Ich denke, dass Lukasz Piszczek, dadurch dass wir ihn heute geschont haben, spielen kann», sagte Tuchel am Samstagabend. Bei diesem Trio sei die Hoffnung am größten.

«Alle anderen aufzuzählen, macht jetzt wenig Sinn», sagte Tuchel. «Wir brauchen dringend alle Spieler, wir brauchen sie mit Kraft, Form und Energie. Es werden Spieler zurückkommen, aber wir wissen nicht in welcher Verfassung.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer