Hoffenheims Edson Braafheid wurde vom DFB für drei Spiele gesperrt.
Hoffenheims Edson Braafheid wurde vom DFB für drei Spiele gesperrt.

Hoffenheims Edson Braafheid wurde vom DFB für drei Spiele gesperrt.

dpa

Hoffenheims Edson Braafheid wurde vom DFB für drei Spiele gesperrt.

Frankfurt/Main (dpa) - Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim muss zwei Spiele auf seine Neuerwerbung Edson Braafheid verzichten. Diese Entscheidung des Sportgerichts teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Der niederländische Nationalspieler hatte wegen rohen Spiels in der Partie zwischen Hoffenheim und dem 1. FC Kaiserslautern (3:2) Rot gesehen. Damit fällt der Abwehrspieler für die Begegnungen bei seinem ehemaligen Club Bayern München und gegen den 1. FC Köln aus.

Braafheid hatte 341 Sekunden nach seiner Debüt-Einwechslung die Rote Karte von Schiedsrichter Peter Sippel (München) nach einem Foul an seinem Gegenspieler Christian Tiffert gesehen. Das Urteil ist rechtskräftig, teilte der DFB weiter mit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer