Jubel
Markus Gisdol jubelt mit seinen Spielern nach dem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. Foto: Axel Heimken

Markus Gisdol jubelt mit seinen Spielern nach dem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. Foto: Axel Heimken

dpa

Markus Gisdol jubelt mit seinen Spielern nach dem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. Foto: Axel Heimken

Berlin (dpa) - Die besten Sprüche zum 16. Spieltag:

«Das schaffe ich schon noch, so alt bin ich noch nicht. Ich konnte auch mit klarem Kopf weitercoachen.»
(HSV-Trainer Markus Gisdol nach dem 2:1 gegen den FC Schalke 04 über seinen Sprint zur Eckfahne, um seine Spieler nach dem zweiten Tor zu herzen)

«Wir sind so dumm in der Angelegenheit mit den Karten.»
(Mainz-Trainer Martin Schmidt, nachdem sein Team beim 0:3 in Frankfurt bereits den fünften Platzverweis in der Hinrunde hinnehmen musste)

«Ich bin froh, dass Weihnachten ist. Da wird er nicht rumfliegen.»
(Eintracht-Coach Niko Kovac über den 18 Jahre alten Ayman Barkok, der beim 3:0 gegen Mainz nach seiner Einwechslung ein Tor selbst schoss und ein weiteres vorbereitete)

«Fragen Sie mich nach dem Spiel nicht immer nach dem Trainer - das ist doch langweilig!»
(Mario Gomez vom VfL Wolfsburg nach dem Sieg gegen Borussia Mönchengladbach)

«Dann haben das Journalisten sehr aufmerksam beobachtet.»
(Augsburg-Manager Stefan Reuter nach dem Hinweis eines Medienvertreters, dass es nun naheliegend sei, über gute Gründe für eine Festanstellung von Interimscoach Manuel Baum zu schreiben)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer