Premiere
Ivan Perisic konnte erstmals für Wolfsburg eingesetzt werden. Foto: Sören Stache

Ivan Perisic konnte erstmals für Wolfsburg eingesetzt werden. Foto: Sören Stache

dpa

Ivan Perisic konnte erstmals für Wolfsburg eingesetzt werden. Foto: Sören Stache

Belek (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat ein kurzfristig vereinbartes Testspiel gegen den belgischen Spitzenclub Standard Lüttich mit 3:1 (2:0) gewonnen. Vieirinha (12. Minute), Alexander Madlung (22.) und in seinem ersten Spiel für den VfL auch Ivan Perisic (66.) erzielten in Belek die Tore für den Fußball-Bundesligisten.

Der kroatische Neuzugang war erst am 6. Januar von Borussia Dortmund verpflichtet worden und danach direkt ins Trainingslager der «Wölfe» an der türkischen Riviera geflogen. Für die Belgier verkürzte Ignacio Gonzalez in der letzten Minute noch per Foulelfmeter zum 1:3.

«Das war ein sehr gutes Testspiel. Gerade die ersten 20 Minuten von uns sahen klasse aus», lobte der neue VfL-Trainer Dieter Hecking. Im Gegensatz zur 1:2-Niederlage am Vortag gegen Werder Bremen hatte der Coach diesmal seine stärkste Formation spielen lassen. «Wenn ich diese Spielanlage auch nächste Woche in der Liga gegen Stuttgart sehen würde, wäre ich zufrieden», sagte Hecking. Der VfL fliegt am Freitag nach Deutschland zurück und bestreitet am Samstag in Wolfsburg ein weiteres Testspiel gegen Hertha BSC.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer