Gefordert
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Ligapräsident Reinhard Rauball müssen über eine Lösung nachdenken. Foto: Bernd Thissen

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Ligapräsident Reinhard Rauball müssen über eine Lösung nachdenken. Foto: Bernd Thissen

dpa

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Ligapräsident Reinhard Rauball müssen über eine Lösung nachdenken. Foto: Bernd Thissen

Zürich (dpa) - Der Aufschrei in den europäischen Fußball-Ligen über die Winter-WM in Katar ist groß. Der traditionelle Spielkalender gerät aus den Fugen.

Tatsächlich muss der Fahrplan auch für die Bundesliga geändert werden, wenn die WM 2022 vom 20. November bis 18. Dezember am Golf stattfinden soll. Insgesamt müssen wohl sieben Bundesliga-Spieltage, eine Pokalrunde, drei Europapokaltermine und zwei Länderspiele zu anderen Zeiten angesetzt werden.

Ein mögliches Szenario:

- Der Confederations Cup 2021 findet nicht als Generalprobe in Katar, sondern in einem anderen asiatischen Land im Sommer 2021 statt. Dadurch kann die Spielzeit 2020/21 planmäßig von August bis Mai stattfinden.

- Die Bundesliga-Saison 2021/22 beginnt bereits in der ersten August-Woche und endet dafür bereits Anfang Mai. Nach dem Pokalfinale und dem Champions-League-Endspiel ist die Spielzeit am 14. Mai vorbei.

- Nach einer neunwöchigen Sommerpause beginnt die Bundesliga 2022/23 am 15. Juli und damit einen Monat früher als üblich. Vier Bundesliga-Spieltage sind bis zum normalen Start Mitte August schon kompensiert.

- Die Europapokalwettbewerbe beginnen bereits Mitte August mit der Gruppenphase und holen bis zum eigentlichen Start im September zwei Runden auf.

- In einer spielfreien Woche im September wird die weitere Runde der Gruppenphase im Europapokal ausgespielt. Bereits Anfang Oktober stehen die Teilnehmer an der K.o.-Runde in Champions- und Europa League fest.

- Die Bundesliga unterbricht ihren Spielbetrieb wie alle europäischen Ligen nach dem 14. Spieltag am 23. Oktober.

- Bis zum WM-Beginn haben die Nationalspieler fast vier Wochen Zeit für Regeneration und Trainingslager.

- Nach dem WM-Finale am 18. Dezember bekommen die Nationalspieler noch einen Winterurlaub. Die Bundesliga setzt ihr Programm am 20. Januar 2023 fort.

- Das überfällige Achtelfinale im DFB-Pokal wird Anfang Februar nachgeholt.

- Mitte April werden zwei Länderspieltermine eingeschoben.

- Das Champions-League-Finale findet planmäßig in der letzten Mai-Woche statt, das DFB-Pokalfinale eine Woche zuvor ausnahmsweise an einem Mittwoch.

- Die Bundesliga endet am 3. Juni und verabschiedet sich in eine Sommerpause bis Mitte August.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer