Nürnberg (dpa) - Nach dem Höhenflug des 1. FC Nürnberg hat Michael Wiesinger seine Ansprüche auf ein dauerhaftes Traineramt in der Fußball-Bundesliga bekräftigt.

«Meine Zielsetzung ist: Ich will Trainer in der Bundesliga bleiben, am liebsten natürlich beim 1. FC Nürnberg», sagte der 40-Jährige in einem Interview des «Kicker». Er akzeptiere aber, dass sich die «Club»-Führung bei der Entscheidung über den künftigen Trainer Zeit lassen will.

Nach dem Weggang von Dieter Hecking in der Winterpause hatte Wiesinger zunächst bis zum Saisonende das Traineramt bei den Franken übernommen - zusammen mit Armin Reutershahn. In den bisherigen neun Spielen unter der Regie des Duos musste der «Club» erst eine Niederlage hinnehmen und ist seit sieben Partien ungeschlagen. «Die Mannschaft zieht mit, die Stimmung ist gut. Und die Ergebnisse zeigen in der Tat, dass es momentan einfach passt», sagte Wiesinger.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer