Testspiel
Max Kruse behauptet den Ball gegen seinen Gegenspieler. Foto: Carmen Jaspersen

Max Kruse behauptet den Ball gegen seinen Gegenspieler. Foto: Carmen Jaspersen

dpa

Max Kruse behauptet den Ball gegen seinen Gegenspieler. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen (dpa) - Werder Bremen hat sein letztes Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga verloren.

Gegen den spanischen Erstligisten FC Villarreal unterlagen die Hanseaten mit 2:3 (1:0). Vor 24 781 Zuschauern im Weserstadion brachte der neue Kapitän Max Kruse die Bremer in der 25. Minute in Führung. Villarreals Stürmer Toko Ekambi drehte die Partie aber nach dem Seitenwechsel mit seinen beiden Treffern (49., 64.). Zwar gelang Neuzugang Yuya Osako nach Vorarbeit von Claudio Pizarro kurz vor dem Ende der Bremer Ausgleich (88.). Fast im Gegenzug sorgte Morlanes noch für den Sieg der Spanier (90.).

Eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal bei Wormatia Worms zeigten die Bremer eine Vorstellung mit Licht und Schatten. Vor allem defensiv agierten die Gastgeber noch sehr anfällig, so dass die Spanier zu vielen guten Chancen kamen.

Trainer Florian Kohfeldt hatte sich zu Beginn für Florian Kainz und Milot Rashica auf den beiden offensiven Flügeln entschieden. Während der Österreicher Kainz mit einer couragierten Leistung weitere Pluspunkte sammeln konnte, wusste Rashica nicht zu überzeugen. Für den Angreifer aus dem Kosovo kam nach dem Seitenwechsel Neuzugang Martin Harnik in die Partie.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer