Thomas Delaney erhöht die Konkurrenzsituation im Mittelfeld von Werder Bremen. Foto: Ingo Wagner
Thomas Delaney erhöht die Konkurrenzsituation im Mittelfeld von Werder Bremen. Foto: Ingo Wagner

Thomas Delaney erhöht die Konkurrenzsituation im Mittelfeld von Werder Bremen. Foto: Ingo Wagner

dpa

Thomas Delaney erhöht die Konkurrenzsituation im Mittelfeld von Werder Bremen. Foto: Ingo Wagner

Bremen (dpa) - Mit Neuzugang Thomas Delaney ist Fußball-Bundesligist Werder Bremen am Montag in die Vorbereitung auf den Rest der Saison gestartet.

Der 25 Jahre alte Däne kam vom FC Kopenhagen, für den er 245 Pflichtspiele absolvierte. Der dänische Nationalspieler erhöht die Konkurrenzsituation im Mittelfeld.

Beim Trainingsauftakt fehlten Santiago Garcia und Philipp Bargfrede. Der Argentinier konnte nach Vereinsangaben wegen eines ausgefallenen Fluges nicht rechtzeitig aus Südamerika zurückkehren, er wird am Dienstag in Bremen erwartet. Mittelfeldspieler Bargfrede absolvierte nur ein individuelles Programm.

Werder hat seinen Kader schon vor dem ersten Training im neuen Jahr reduziert. Lennart Thy wurde bis zum Saisonende an das Zweitliga-Schlusslicht FC St. Pauli verliehen. Lukas Fröde wechselte am Montag zum Zweitligisten Würzburger Kickers. Der 21 Jahre alte Defensivspieler konnte sich bei den Bremer Profis nicht durchsetzen und kam in der laufenden Saison nur zu drei Einwechselungen.

Mit weiteren Abgängen wird gerechnet. Als Kandidaten gelten vor allem Thanos Petsos, Sambou Yatabare oder Fallou Diagne. Auch Justin Eilers, Janek Sternberg und Florian Kainz dürften es schwer haben, zu Einsätzen zu kommen.

Am Mittwoch reist Werder ins Trainingslager nach Alhaurin el Grande. Sieben Tage übt der Erstligist in Spanien und bestreitet zwei Testspiele gegen den Zweitligisten Karlsruher SC und den FC Brügge. Nach der Rückkehr testen die Bremer noch bei Eintracht Braunschweig und beim VfB Oldenburg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer