Werder Bremen muss wohl auf Jaroslav Drobny verzichten. Foto: Carmen Jaspersen
Werder Bremen muss wohl auf Jaroslav Drobny verzichten. Foto: Carmen Jaspersen

Werder Bremen muss wohl auf Jaroslav Drobny verzichten. Foto: Carmen Jaspersen

dpa

Werder Bremen muss wohl auf Jaroslav Drobny verzichten. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen (dpa) - Werder Bremen macht sich Sorgen um Jaroslav Drobny. Der Torwart verletzte sich beim Training der tschechischen Nationalmannschaft am linken Handgelenk und musste verletzt abreisen. Eine genaue Diagnose steht noch aus, sie soll vom Vereinsarzt folgen.

Am 15. Oktober ist die Partie gegen Bayer Leverkusen angesetzt. Ob Claudio Pizarro dann sein Comeback geben kann ist weiter offen. «Ich hoffe, schon gegen Leverkusen spielen zu können», sagte der Topstürmer der Fußball-Bundesligisten. Dass er gegen Bayer wirklich wieder spielen kann, erscheint aber unwahrscheinlich, da der 38-Jährige nach seiner Wadenverletzung noch nicht ins Teamtraining eingestiegen ist.

Der Heilungsverlauf ist ein Auf und Ab: «Den einen Tag geht es gut, den anderen nicht.» Pizarro fügte an: «Es ist alles nicht so einfach.» Zu den Ursachen seiner Wadenprobleme sagte der Torjäger: «Wahrscheinlich kommt es vom Rücken.» Pizarro hatte in der Vorsaison mit 14 Toren maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Bremer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer