Erfurt (dpa) - Fußball-Bundesligist SV Werder Bremen hat ein Testspiel zum Auftakt eines dreitägigen Trainingslagers beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 (1:0) gewonnen.

Für die Gäste, die ohne die erkrankten oder verletzten Tim Wiese, Marko Arnautovic und Mehmet Ekici auskommen mussten, trafen der aus Gera stammende Florian Trinks (4.) und Kevin Schindler (85.). Den zwischenzeitlichen Erfurter Ausgleich markierte vor 7779 Zuschauern der gerade eingewechselte Fabian Paradies (83.). Bremens Aaron Hunt vergab in der 17. Minute einen Foulelfmeter.

Bremen war während der gesamten Spielzeit die dominierende Mannschaft und erarbeitete sich vornehmlich in der ersten Halbzeit zahlreiche hochkarätige Chancen. Der überragende Marko Marin traf in der 16. Minute nur die Latte des Erfurter Tores und war ansonsten an allen gefährlichen Werder-Aktionen beteiligt. Nach seiner Auswechslung in der 64. Minute verflachte das Angriffsspiel der Gäste. Trainer Thomas Schaaf nutzte das Wechselkontingent und gab zahlreichen Spielern eine Einsatzmöglichkeit.

Erfurt hatte vor allem im Angriff erhebliche Probleme und kam kaum zu eigenen Torchancen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Abwehrverbund stabilisierten sich die Thüringer und boten dem Favoriten Paroli.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer