Rudi Völler ist für eine Spielplan-Entlastung der Teams, die in der Europa League dabei sind. Foto: Peter Steffen
Rudi Völler ist für eine Spielplan-Entlastung der Teams, die in der Europa League dabei sind. Foto: Peter Steffen

Rudi Völler ist für eine Spielplan-Entlastung der Teams, die in der Europa League dabei sind. Foto: Peter Steffen

dpa

Rudi Völler ist für eine Spielplan-Entlastung der Teams, die in der Europa League dabei sind. Foto: Peter Steffen

Düsseldorf (dpa) - Bayer Leverkusens Fußball-Sportchef Rudi Völler fordert für die Europa-League-Starter eine Entlastung in der Bundesliga.

Der frühere DFB-Teamchef bezeichnete es im «Kicker» als «Unding», dass die Vereine international donnerstags und national teilweise schon wieder samstags auflaufen müssten. «Was spricht gegen drei Sonntags-Spiele? Das muss bei der nächsten Managertagung unbedingt auf die Tagesordnung», sagte Völler. Vereine wie Leverkusen, Stuttgart, Mönchengladbach oder Hannover würden «für Erfolge bestraft».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer