Weil zu viele Spieler erkrankt ausfallen sagte der VfL Wolfsburg ein Testspiel ab. Foto: Peter Steffen
Weil zu viele Spieler erkrankt ausfallen sagte der VfL Wolfsburg ein Testspiel ab. Foto: Peter Steffen

Weil zu viele Spieler erkrankt ausfallen sagte der VfL Wolfsburg ein Testspiel ab. Foto: Peter Steffen

dpa

Weil zu viele Spieler erkrankt ausfallen sagte der VfL Wolfsburg ein Testspiel ab. Foto: Peter Steffen

La Manga (dpa) - Eine Krankheitswelle im Trainingslager hat den Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zur Absage eines für den 7. Januar geplanten Tests gegen den algerischen Erstligisten ES Setif gezwungen.

«Wir haben einfach zu viele kranke Spieler», begründete VfL-Coach Valérien Ismaël die Maßnahme. Das ebenfalls für Samstag angesetzte Spiel gegen den niederländischen Erstligisten SC Heerenveen soll aber wie geplant ausgetragen werden. Gespielt werden dreimal 30 Minuten.

Für den Doppel-Spieltag hatte Ismaël mit mindestens 24 Feldspielern geplant. Höchstens 21 bekommt er aber zusammen: Jakub Blaszczykowski liegt seit Tagen mit einer Grippe flach und konnte noch gar nicht im spanischen La Manga trainieren. Auch Victor Osimhen und Bruno Henrique konnten krankheitsbedingt nicht trainieren. Hinzu kommen die drei verletzten Maximilian Arnold, Daniel Didavi und Marcel Schäfer, sowie Philipp Wollscheid, der krankheitsbedingt gar nicht erst mit ins Trainingslager gereist ist.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer