Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg muss beim 1. FC Kaiserslautern ohne Angreifer Mario Mandzukic auskommen. Der Kroate leidet an einer Verletzung am Sprunggelenk und wird wohl von Karim Ziani ersetzt.

«Er hat gut trainiert», attestierte Trainer Steve McClaren dem Algerier, der auch aufgrund von Verletzungen seit seinem Wechsel 2009 von Olympique Marseille beim VfL noch nicht in Tritt kam. «Jetzt kann er seine Chance bekommen», sagte McClaren. Der ebenfalls angeschlagene Mittelfeldspieler Josué kann spielen.

Trotz des bisher enttäuschenden Saisonverlaufes hält McClaren am Ziel Europapokal fest. «Es ist zu früh, in der Tabelle nach unten zu schauen. Wenn, dann gucken wir auf die Top 6 oder Top 5», bekräftigte der Engländer, der angesichts von Tabellenplatz 13 beim Meister von 2009 stark unter Druck steht. Auf Platz fünf hat der VfL derzeit sieben Punkte Rückstand.

Nach dem Wirbel um Edin Dzekos disziplinloses Verhalten beim 0:0 am vergangenen Samstag gegen Werder Bremen erwartet McClaren vor allem von seinem Kapitän eine Trotzreaktion. «Alle bei uns stehen hinter ihm», sagte der Trainer. Dzeko war nach einem verschossenen Elfmeter gegen Bremen ausgewechselt worden und hatte McClaren den Handschlag verweigert. Am Mittwoch hatte sich der VfL-Kapitän via Club-Homepage öffentlich entschuldigt und 5000 Euro für soziale Zwecke gespendet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer