Der Wolfsburger Srdjan Lakic könnte ein möglicher Kandidat für den Stuttgarter Sturm sein. Foto: Jochen Lübke
Der Wolfsburger Srdjan Lakic könnte ein möglicher Kandidat für den Stuttgarter Sturm sein. Foto: Jochen Lübke

Der Wolfsburger Srdjan Lakic könnte ein möglicher Kandidat für den Stuttgarter Sturm sein. Foto: Jochen Lübke

dpa

Der Wolfsburger Srdjan Lakic könnte ein möglicher Kandidat für den Stuttgarter Sturm sein. Foto: Jochen Lübke

Stuttgart (dpa) - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart möchte noch in der Winterpause einen neuen Stürmer verpflichten. «Wir würden uns gerne noch in der Offensive verstärken», bestätigte Sportdirektor Fredi Bobic vor dem Trainingsauftakt des VfB in einem Interview der «Stuttgarter Zeitung».

«Wir suchen einen, der kopfballstark ist, der seine Stärken im Strafraum hat, auch mit dem Rücken zum Tor. Solche Spieler wachsen aber nicht auf den Bäumen», sagte Bobic weiter.

Ein Kandidat ist der beim VfL Wolfsburg meist nur auf der Ersatzbank sitzende Srdjan Lakic. «Eine interessante Personalie, aber man müsste erst mal die genauen Bedingungen kennen. Es ist so, dass der Transfermarkt jetzt erst so langsam ins Rollen kommt», sagte Bobic dazu. Der Hoffenheimer Vedad Ibisevic scheint dagegen eher kein Thema zu sein. «Selbst wenn wir auf die Idee kämen, ihn holen zu wollen - ich glaube, das wäre für uns finanziell nicht machbar», erklärte Bobic. «Er steht bei Hoffenheim noch bis 2013 unter Vertrag, und ich denke nicht, dass der Verein ihn abgeben würde.»

Spielerverkäufe noch im Januar sind beim VfB dagegen nicht geplant. «Es gibt im Augenblick keinerlei Verhandlungen über mögliche Abgänge», betonte der Sportdirektor. Er dementierte erneut die Gerüchte über das Interesse italienischer Spitzenclubs an Cristian Molinaro (AC Mailand) und Zdravko Kuzmanovic (Juventus Turin, Lazio Rom). «Das ist alles an den Haaren herbeigezogen», meinte Bobic.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer