Abschied
Maza geht von Stuttgart in seine mexikanische Heimat. Foto: Patrick Seeger

Maza geht von Stuttgart in seine mexikanische Heimat. Foto: Patrick Seeger

dpa

Maza geht von Stuttgart in seine mexikanische Heimat. Foto: Patrick Seeger

Stuttgart (dpa) - Fußball-Profi Maza verlässt den Bundesligisten VfB Stuttgart und kehrt in der Winterpause in seine mexikanische Heimat zurück. Der Innenverteidiger wird künftig für den Club America aus Mexiko-Stadt spielen. Dies teilten die Schwaben auf ihrer Homepage mit.

«Maza ist auf uns zugekommen und hat um seine Freigabe gebeten. Er möchte die mexikanische Nationalmannschaft als Kapitän 2014 zur Weltmeisterschaft nach Brasilien führen, dafür muss er regelmäßig spielen. Er sieht diese Möglichkeit am besten in seiner Heimat gegeben», sagte VfB-Sportdirektor Fredi Bobic.

Maza war im Sommer 2011 zum VfB gekommen und hatte einen Vertrag bis 2014 unterschrieben. Er bestritt für die Stuttgarter insgesamt 40 Einsätze in der Bundesliga und erzielte dabei zwei Tore. «Ich verlasse einen großen Club, das fällt natürlich auch schwer. Schon allein, weil ich hier viele Freundschaften geschlossen habe und alle Mitarbeiter stets sehr freundlich waren», sagte der Mexikaner.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer