Verletzt
An ein Comeback ist für Vaclav Pilar vorerst nicht zu denken. Foto: Filip Singer

An ein Comeback ist für Vaclav Pilar vorerst nicht zu denken. Foto: Filip Singer

dpa

An ein Comeback ist für Vaclav Pilar vorerst nicht zu denken. Foto: Filip Singer

Wolfsburg (dpa) - Knapp fünf Monate nach seiner Knieoperation ist bei Offensivspieler Vaclav Pilar vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg an ein Comeback vorerst nicht zu denken.

Auch am Dienstag konnte der tschechische Nationalspieler nur Lauftraining absolvieren. Zuvor hatte Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking gesagt: «Vaclav kommt in der Rückrunde eher nicht zum Einsatz. Alles andere wäre eine Überraschung. Es war keine leichte Operation bei ihm, da war ein bisschen mehr zu machen.»

Pilar hatte sich bereits Mitte August bei der tschechischen Nationalmannschaft schwer verletzt. Der Verband hatte kurz darauf die Diagnose Kreuzbandriss veröffentlicht. Die folgende Operation erfolgte dann nicht wie geplant. Wegen der starken Schwellung konnte der 24-Jährige erst am 11. September operiert werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer