Spannungen
Naldo (l) spricht im Januar 2011 während einer Pressekonferenz mit Klaus Allofs.

Naldo (l) spricht im Januar 2011 während einer Pressekonferenz mit Klaus Allofs.

dpa

Naldo (l) spricht im Januar 2011 während einer Pressekonferenz mit Klaus Allofs.

Bremen (dpa) - Der derzeit verletzte Fußball-Profi Naldo ist sauer auf seinen Verein Werder Bremen wegen nicht komplett bezahlter Gehaltszahlungen. Wegen einer langwierigen Knieverletzung bekommt der Abwehrspieler aktuell, wie in solchen Fällen üblich, nur einen Teil seines eigentlichen Gehalts.

Zwar existiert eine Zusatzversicherung, die für die Differenz aber seit einigen Monaten wegen fehlender Dokumente nicht aufkommt. Das berichtet die «Bild». «Vor zwei Wochen habe ich mit Klaus Allofs gesprochen. Ich bin enttäuscht, dass sich Werder nicht kümmert. Sie hätten mir das Geld auslegen und es sich bei der Versicherung zurückholen können. So ist es ungerecht und respektlos», sagte Naldo, der wegen eines Knorpelschadens im Knie in dieser Saison noch kein Spiel absolvieren konnte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer