Emir Spahic muss 75 000 Euro zahlen. Foto: Thomas Eisenhuth
Emir Spahic muss 75 000 Euro zahlen. Foto: Thomas Eisenhuth

Emir Spahic muss 75 000 Euro zahlen. Foto: Thomas Eisenhuth

dpa

Emir Spahic muss 75 000 Euro zahlen. Foto: Thomas Eisenhuth

Köln (dpa) - Das Verfahren gegen den ehemaligen Leverkusener Fußballprofi Emir Spahic nach seiner Prügel-Attacke ist nach Informationen der «Kölnischen Rundschau» eingestellt worden.

Der Bosnier, der mittlerweile beim Hamburger SV spielt, muss eine Geldstrafe in Höhe von 75 000 Euro zahlen. Das Geld komme drei Flüchtlingsorganisationen zugute, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn. Zudem müsse der 35-Jährige 3500 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Spahic war im April nach dem Pokal-Viertelfinale gegen Bayern München in eine handgreifliche Auseinandersetzung mit Leverkusener Ordnungskräften verwickelt gewesen. Spahic musste sich in dem Verfahren wegen Körperverletzung verantworten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer