Angriffslustig
Bayern-Trainer Louis van Gaal will in der Rückrunde schnell punkten.

Bayern-Trainer Louis van Gaal will in der Rückrunde schnell punkten.

dpa

Bayern-Trainer Louis van Gaal will in der Rückrunde schnell punkten.

München (dpa) - FC Bayern oder Ruhestand - für Louis van Gaal ist momentan nur das Rentner-Dasein eine echte Alternative zum Trainer-Job beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München.

«Die wahrscheinlichsten Optionen sind derzeit für mich eine Vertragsverlängerung bei Bayern oder eben mein Karriere-Ende», sagte der 59-Jährige in einem Interview der «Sport Bild» mit Blick auf seinen 2012 auslaufenden Vertrag. «Ich bin am Ende meiner Karriere», stellte der Niederländer klar.

Interessant sei auch ein Amt als Nationalcoach. Aber: «Da gibt es nur wenige Mannschaften, die für mich infrage kämen. Fakt ist, dass die meisten Posten besetzt sind.» Die größte Herausforderung sei Ajax Amsterdam. «Dorthin würde ich aber nur als erster Mann im Klub zurückkehren, ich müsste also der Boss sein. Diese Bedingungen werden niemals erfüllt, deshalb wird daraus wohl nichts», sagte van Gaal.

Neben dem Bayern-Verbleib sei folglich vor allem der Ruhestand «eine ernste Option», sagte van Gaal. «Ich habe das meiner Frau Truus versprochen und dieses Versprechen bereits um vier Jahre überzogen.»

Aktuell hofft van Gaal auf einen Traumstart in das Unternehmen Titelverteidigung. «Wenn wir am Samstag in Wolfsburg gewinnen, können wir alles schaffen.» Zwar sei Spitzenreiter Dortmund «weit weg», sagte er. «Unser Ziel ist jetzt erst mal Platz zwei. Allerdings glaube ich, dass wir die Meisterschaft noch schaffen können.»

Auf Neuzugang Luiz Gustavo wird van Gaal in Wolfsburg wohl verzichten. Zwar schätze er den Brasilianer als vielseitig verwendbaren Spieler. «Zu Beginn der Rückrunde wird er aber wahrscheinlich noch nicht spielen. Er muss sich erst an unsere Philosophie anpassen», sagte der Coach.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer