Lukas Podolski verzichtete auf das volle Programm beim FC-Trainingsauftakt. Foto: Marius Becker
Lukas Podolski verzichtete auf das volle Programm beim FC-Trainingsauftakt. Foto: Marius Becker

Lukas Podolski verzichtete auf das volle Programm beim FC-Trainingsauftakt. Foto: Marius Becker

dpa

Lukas Podolski verzichtete auf das volle Programm beim FC-Trainingsauftakt. Foto: Marius Becker

Köln (dpa) - Ohne seinen Torjäger Lukas Podolski hat der 1. FC Köln mit der Vorbereitung auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga begonnen. Der 26-Jährige wurde aufgrund eines angeschwollenen Fußknöchels geschont.

Nach Angaben von FC-Trainer Stale Solbakken hat sich der Nationalspieler vor fünf Tagen bei einem Fußballspiel mit Freunden verletzt. «Lukas ist aber in einer hervorragenden konditionellen Verfassung und guten Fitness, ich sehe keine Probleme für den Rückrundenauftakt», sagte Solbakken. Das ersten Rückrundenspiel bestreiten die Kölner am 21. Januar beim VfL Wolfsburg.

Nachdem Podolski gemeinsam mit der Mannschaft einen Leistungstest absolviert hatte, spulte er anschließend alleine auf dem Fahrrad eine Ausdauereinheit ab. Solbakken bat derweil 29 Spieler zu ersten Übungseinheiten auf den Platz am Geißbockheim. Mit dabei waren auch die Langzeitverletzten Petit (Kreuzbandriss), Milivoje Novakovic (Hüftverletzung) und Andrézinho (Innenbandriss) sowie der 18 Jahre alte Neuzugang Mikael Ishak. Die vier Profis reisen am Donnerstag mit ins einwöchige Trainingslager nach Portugal.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer