Berlin (dpa) - Armin Veh vom Hamburger SV ist in der Saison 2010/2011 der Fußball-Bundesliga der siebte Trainer, der vorzeitig seinen Platz räumen muss.

Die Trainerwechsel der Saison 2010/2011:

13. Oktober 2010: Christian Gross wird beim VfB Stuttgart entlassen, Jens Keller Nachfolger.

24. Oktober: Beim 1. FC Köln muss Zvonimir Soldo gehen und wird durch Frank Schaefer ersetzt.

12. Dezember: Das Keller-Projekt in Stuttgart ist gescheitert; Bruno Labbadia wird dritter VfB-Chefcoach der laufenden Saison.

2. Januar 2011: Hoffenheim und Ralf Rangnick trennen sich, Co- Trainer Marco Pezzaiuoli wird neuer Chefcoach der Kraichgauer.

7. Februar: Der VfL Wolfsburg trennt sich von Steve McClaren. Als Nachfolger übernimmt Co-Trainer Pierre Littbarski das Team.

13. Februar: Borussia Mönchengladbach gibt das Ende der Zusammenarbeit mit Michael Frontzeck bekannt. Lucien Favre folgt ihm nach.

13. März: Der Hamburger SV gibt Armin Veh nach dem 0:6 in München den Laufpass. Assistent Michael Oenning soll das Team bis zum Ende der Saison betreuen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer