Die Tage auf der Schalker Bank sollen für Ralf Fährmann endlich vorbei sein. Foto: Bernd Thissen
Die Tage auf der Schalker Bank sollen für Ralf Fährmann endlich vorbei sein. Foto: Bernd Thissen

Die Tage auf der Schalker Bank sollen für Ralf Fährmann endlich vorbei sein. Foto: Bernd Thissen

dpa

Die Tage auf der Schalker Bank sollen für Ralf Fährmann endlich vorbei sein. Foto: Bernd Thissen

Gelsenkirchen (dpa) - Ralf Fährmann steht vor der Rückkehr in das Tor des FC Schalke 04. Der 26 Jahre alte Schlussmann nahm erstmals seit seiner Verletzung wieder am kompletten Mannschaftstraining des Fußball-Bundesligisten teil.

Das erhöht die Chance, dass die etatmäßige Stammkraft des Revierclubs im Spiel beim FC Augsburg am 5. April sein Comeback feiert. Fährmann hatte sich Anfang Januar im Trainingslager einen Kreuzbandanriss im rechten Knie zugezogen.

Auch Julian Draxler (Sehnenabriss) und Sidney Sam (muskuläre Beschwerden) machen Fortschritte. Beide Profis arbeiten bisher aber nur individuell.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer