Kevin Trapp
Kevin Trapp soll bereits am Donnerstag operiert werden. Foto: Arne Dedert

Kevin Trapp soll bereits am Donnerstag operiert werden. Foto: Arne Dedert

dpa

Kevin Trapp soll bereits am Donnerstag operiert werden. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main (dpa) - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss für die nächste Zeit ohne Kevin Trapp planen. Der Torhüter hat sich beim 2:2 am Dienstagabend im Rhein-Main-Derby gegen den FSV Mainz 05 einen Riss in der vorderen Syndesmose im linken Sprunggelenk zugezogen.

Dies teilte der Verein nach eingehenden Untersuchungen mit. Trapp muss sich einer Operation unterziehen, die bereits an diesem Donnerstag in Frankfurt stattfinden soll. Nach Club-Angaben wird der Eintracht-Schlussmann zwischen zehn und zwölf Wochen fehlen. «Mit fehlen die Worte», meinte Sportdirektor Bruno Hübner.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer