Sieg
Stuttgarts Elson (M.) setzt sich gegen zwei Spieler von Manisaspor durch.

Stuttgarts Elson (M.) setzt sich gegen zwei Spieler von Manisaspor durch.

dpa

Stuttgarts Elson (M.) setzt sich gegen zwei Spieler von Manisaspor durch.

Belek (dpa) - Der VfB Stuttgart und Bundesliga-Konkurrent 1. FC Nürnberg haben ihre ersten Testspiele im Rahmen ihrer Trainingslager in der Türkei gewonnen. Hoffenheim, Dortmund und Bremen kamen jeweils nur zu einem Unentschieden.

Der VfB besiegte den türkischen Erstligisten Manisaspor mit 4:1 (0:1), dem «Club» gelang ein 1:0 (0:0) über Genclerbirligi Ankara. Auf der Anlage des Stuttgarter Mannschaftshotels in Belek trafen Zdravko Kuzmanovic (48.), Mamadou Bah (64.) und zweimal Sven Schipplock (72./74.) für den VfB. Mehmet Güven hatte den Tabellenzwölften der «Süper Lig» in der zehnten Minute in Führung gebracht.

Nürnberg hinterließ einen starken Eindruck. Nach einer engagierten Leistung besiegten die Franken den türkischen Erstligisten, der von dem Deutschen Ralf Zumdick trainiert wird. Torschütze für den «Club» war Nachwuchsspieler Markus Mendler in der 77. Spielminute. FCN-Trainer Dieter Hecking musste nur auf die angeschlagenen Per Nilsson und Mike Frantz verzichten. Im zweiten Test am 8. Januar trifft der «Club» auf den türkischen Erstligaclub Bursaspor.

Beim Debüt des neuen Cheftrainers Marco Pezzaiuoli ist 1899 Hoffenheim gegen den spanischen Drittligisten Real Murcia nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Im Trainingslager im spanischen La Manga musste der Nachfolger von Ralf Rangnick am Mittwoch neben dem wechselwilligen Demba Ba auch auf Boris Vukcevic (Grippe), Tobias Weis (muskuläre Probleme) und Manuel Gulde (Reha-Maßnahmen) verzichten. Am 9. Januar trifft der Fußball- Bundesligist zum Abschluss des Vorbereitungscamps auf den niederländischen Meister FC Twente Enschede.

«Insgesamt war es ein guter Test für uns, um wieder in den Rhythmus zu kommen», sagte Pezzaiuoli. Mit David Alaba, der im Zuge des Luiz-Gustavo-Wechseltheaters vom FC Bayern München ausgeliehen worden war, und Roberto Firmino standen auch die beiden Winter- Zugänge erstmals für die Kraichgauer auf dem Platz. «David hat ein solides Spiel abgeliefert und erkennen lassen, dass er eine Bereicherung für diese Mannschaft sein kann. Roberto verfügt über eine hohe Spielintelligenz, muss körperlich aber noch zulegen», sagte der Hoffenheimer Trainer.

Borussia Dortmund ist mit einer durchwachsenen Leistung in das neue Jahr gestartet. In einem Testspiel gegen den französischen Erstligisten RC Lens kam der Herbstmeister in Jerez nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Für die Treffer der Borussia sorgten Nuri Sahin per Handelfmeter (13. Minute) und Tamas Hajnal (83.). BVB-Trainer Jürgen Klopp setzte in beiden Halbzeiten auf zwei völlig unterschiedliche Teams.

Der von einer Grippe genesene Torjäger Lucas Barrios wurde noch geschont. Zudem fehlte der für den Asien Cup abgestellte Japaner Shinji Kagawa. Der Bundesliga-Spitzenreiter bereitet sich in Spanien auf den Rückrundenauftakt am 14. Januar vor.

Dank Claudio Pizarro hat Werder Bremen im Testspiel gegen den türkischen Tabellenführer Trabzonspor ein 1:1 (1:1) erreicht. Der Torjäger des Bundesligisten markierte in Antalya in der 41. Minute das Ausgleichstor. Umut Bulut (4.) hatte die Türken früh in Führung gebracht. Werder-Zugang Denni Avdic wurde in der 58. Minute eingewechselt, konnte sich bei seinem Debüt aber nicht in Szene setzen. Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit, in der beide Teams engagiert auftraten, flachte das Niveau immer mehr ab.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer