Stuttgarts Trainer Thomas Schneider gibt den Ton an. Foto: Daniel Maurer
Stuttgarts Trainer Thomas Schneider gibt den Ton an. Foto: Daniel Maurer

Stuttgarts Trainer Thomas Schneider gibt den Ton an. Foto: Daniel Maurer

dpa

Stuttgarts Trainer Thomas Schneider gibt den Ton an. Foto: Daniel Maurer

Stuttgart (dpa) - Ohne ein ausgemustertes Quartett hat der VfB Stuttgart die erste Trainingseinheit nach der Winterpause absolviert.

Cristian Molinaro, Tunay Torun, Benedikt Röcker und Patrick Funk haben bei dem Fußball-Bundesligisten keine Perspektive mehr und können sich neue Vereine suchen.

VfB-Trainer Thomas Schneider standen ansonsten alle Profis zur Verfügung. Lediglich Stürmer Cacau trainierte individuell. Der ehemalige Nationalspieler war monatelang verletzt und befindet sich noch in der Aufbauphase.

Mittelfeldspieler Torun steht vor einem Wechsel zum türkischen Erstligisten Kasimpasa SK. Die Ablöse soll bei etwa 700 000 Euro liegen. An Innenverteidiger Röcker hat angeblich Zweitligist SpVgg Greuther Fürth Interesse.

Vor dem Abflug ins Trainingslager nach Kapstadt stehen noch insgesamt vier Trainingseinheiten am Wochenende an. Nachdem sich die Schwaben zuletzt dreimal in der Türkei auf die Rückrunde vorbereitet hatten, reisen sie nun erstmals nach Südafrika.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer