Jaroslav Drobny
Für Uli Stein ist Jaroslav Drobny der bessere HSV-Keeper. Foto: Marius Becker

Für Uli Stein ist Jaroslav Drobny der bessere HSV-Keeper. Foto: Marius Becker

dpa

Für Uli Stein ist Jaroslav Drobny der bessere HSV-Keeper. Foto: Marius Becker

Hamburg (dpa) - Uli Stein hat sich in der Torwartfrage beim Hamburger SV überraschend deutlich für Jaroslav Drobny und gegen Ex-Nationalkeeper René Adler ausgesprochen.

«In meinen Augen ist Drobny der klar bessere Torhüter. Er ist einfach verlässlicher und war in den schwierigen Situationen immer da, wenn er gebraucht wurde», sagte der frühere National- und langjährige HSV-Torwart Stein der «Hamburger Morgenpost». Er erinnerte dabei an die Relegationsspiele des Fußball-Bundesligisten gegen die SpVgg Greuther Fürth (0:0, 1:1), als Drobny für den HSV mehrfach zum Retter wurde.

Im «Kicker» relativierte Stein sein Urteil allerdings. «Rein vom Potenzial her ist Adler für mich der bessere von zwei guten Torhütern», meinte Stein im Fachmagazin. Adler komme aber auch wegen seiner Verletzungsanfälligkeit öfter aus dem Rhythmus. «Er wirkt dann schwankender als Drobny, der einfach Stabilität ausstrahlt», erklärte das 60 Jahre alte Mitglied der Jahrhundert-Elf des HSV.

Adler hatte seinen Stammplatz zu Saisonbeginn nach drei Spielen wegen einer Schulterverletzung an seinen eigentlichen Stellvertreter Drobny verloren. Der Tscheche kassierte zunächst in vier Spielen nur einen Gegentreffer, sah aber zuletzt bei Hertha BSC (0:3) auch nicht immer gut aus. In Hamburger Medien wurde daraufhin spekuliert, dass die Karten neu gemischt werden könnten. HSV-Trainer Bruno Labbadia aber spricht von einem Luxusproblem und lässt die Entscheidung offen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer