BVB-Kapitän Mats Hummels (M.) will weiter bei einem Top-Club spielen. Foto: Annegret Hilse
BVB-Kapitän Mats Hummels (M.) will weiter bei einem Top-Club spielen. Foto: Annegret Hilse

BVB-Kapitän Mats Hummels (M.) will weiter bei einem Top-Club spielen. Foto: Annegret Hilse

dpa

BVB-Kapitän Mats Hummels (M.) will weiter bei einem Top-Club spielen. Foto: Annegret Hilse

Düsseldorf (dpa) - In Dortmund blühen neue Spekulationen über die sportliche Zukunft von Mats Hummels. Einen Tag nach der emotionalen Aussage des BVB-Kapitäns beim 3:0-Erfolg des Revierclubs im Pokal-Halbfinale bei Hertha BSC schloss Hummels' Vater Hermann einen Wechsel zum FC Bayern nicht aus.

«Dortmund ist zurück unter den Top-Vereinen Europas, deswegen fällt ihm die Entscheidung so schwer. Wenn er Dortmund doch verlassen sollte, dann geht er nur zu einem der fünf, sechs Top-Vereine. Und zu diesen Clubs zählt selbstverständlich auch der FC Bayern», sagte der Berater des 27 Jahre alten Weltmeisters am Donnerstag der «Sport Bild».

Die Aussage des Vaters kommt überraschend. Bisher galt der FC Barcelona als erste Wechsel-Option des Dortmunder Schlüsselspielers, dessen Vertrag 2017 ausläuft. Darüber hinaus schien ein Transfer zu englischen Spitzenclubs möglich. Nach Aussagen des Profis ist noch kein Beschluss gefasst, ob er den BVB verlässt: «Es ist eine sehr schwierige Entscheidung. Das kostet mich seit einigen Wochen jede Nacht bestimmt eine halbe Stunde vor dem Einschlafen, weil mir das ganze Thema sehr nahe geht», hatte Hummels bei Sky auf eine entsprechende Nachfrage geantwortet.

Hummels war im Sommer 2009 nach einem eineinhalbjährigen Leihgeschäft für 4,2 Millionen Euro vom FC Bayern zum BVB gewechselt. In den vergangenen Jahren hatten die Münchner mit Robert Lewandowski und Mario Götze bereits zwei Dortmunder Stars verpflichtet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer