Doppelpack
Eugen Polanski erzielte zwei Treffer für die Hoffenheimer. Foto: Uwe Anspach

Eugen Polanski erzielte zwei Treffer für die Hoffenheimer. Foto: Uwe Anspach

dpa

Eugen Polanski erzielte zwei Treffer für die Hoffenheimer. Foto: Uwe Anspach

Sinsheim (dpa) - Nach seinem ersten Tore-Doppelpack in der Bundesliga kletterte Eugen Polanski auf Aufforderung der Fans auf den Zaun und stimmte die «Humba» an.

Der polnische Fußballprofi von 1899 Hoffenheim war aber nach dem Duschen wieder ganz der Alte, als er im schwarzen Käppi und Kapuzenpulli nüchtern den 3:0-Sieg gegen den Hamburger SV analysierte. «Es ist natürlich schön, zwei Tore zu machen. Beim Elfmeter habe ich mir den Ball genommen, weil ich mich sicher fühlte und Sali ja nicht auf dem Platz war», meinte er im Hinblick auf den Standardspezialisten Sejad Salihovic.

Die große Show liegt Polanski, der im defensiven Mittelfeld zuverlässig wie ein Uhrwerk seine Arbeit verrichtet, nicht. Angesichts des zentralen Überangebots mit Pirmin Schwegler und Sebastian Rudy musste der 28-Jährige am Samstag auf die linke Seite ausweichen - und erzielte nach seinem verwandelten Strafstoß (22. Minute) auch das 2:0 (81.).

«Der macht mir Angst bei der Entwicklung. Am Ende wird er noch Stürmer bei uns spielen», scherzte sein Kollege Kevin Volland. Während Volland und Co. beim Tabellensiebten noch nicht offen von einer Europa-League-Teilnahme sprechen, nahm Polanski kein Blatt vor den Mund: «Da wollen wir ganz klar hin.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer