Abgang
Ciprian Deac war von Schalke bereits an Rapid Bukarest verliehen. Foto: Robert Ghement

Ciprian Deac war von Schalke bereits an Rapid Bukarest verliehen. Foto: Robert Ghement

dpa

Ciprian Deac war von Schalke bereits an Rapid Bukarest verliehen. Foto: Robert Ghement

Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Profi Ciprian Deac verlässt den FC Schalke 04 endgültig und schließt sich dem rumänischen Meister CFR 1907 Cluj an, teilte der Revierclub mit.

Der ehemalige Schalke-Trainer und Manager Felix Magath hatte den jetzt 26 Jahre alten Mittelfeldspieler im August 2010 aus Cluj verpflichtet. In der abgelaufenen Spielzeit war Deac, der noch einen Vertrag bis 2013 besaß, bereits an Rapid Bukarest verliehen. Der Rumäne brachte es in der Saison 2010/2011 für Schalke nur auf zwei Bundesligaspiele und drei Einsätze in der Champions League.

Deac ist nach Mario Gavranovic (FC Zürich/Schweiz), Raúl (Al Sadd/Katar), Levan Kenia, Hans Sarpei (beide Ziel unbekannt), Mathias Schober (Sportlicher Leiter der Schalker U 9-U 15), Jan Moravek (FC Augsburg, war bereits ausgeliehen) und Carlos Zambrano (FC St. Pauli, war ausgeliehen) der achte Abgang der Schalker seit dem Ende der Saison.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer