Julian Draxler
Schalkes Julian Draxler wird nicht mit ins Trainingslager reisen. Foto: Friso Gentsch

Schalkes Julian Draxler wird nicht mit ins Trainingslager reisen. Foto: Friso Gentsch

dpa

Schalkes Julian Draxler wird nicht mit ins Trainingslager reisen. Foto: Friso Gentsch

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 ist mit 26 Spielern in das Trainingslager nach Katar gereist. Allerdings kann Cheftrainer Roberto Di Matteo bei der zehntägigen Maßnahme nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen. Gleich acht Profis sind beim Vorbereitungsstart auf die Rückrunde nicht dabei.

Neben den Langzeitverletzten Julian Draxler (Sehnenriss), Joel Matip (Fußbruch), Jefferson Farfan (Knorpelschaden am Knie), Sead Kolasinac (Kreuzbandriss) und Chinedu Obasi (Schienbein-Operation) fehlen auch Jan Kirchhoff (Aufbautraining) und Atsuto Uchida, der wegen einer Patellasehnen-Reizung ein spezielles Fitnessprogramm in Donaustauf absolviert. Eric Maxim Choupo-Moting bereitet sich mit Kamerun auf den Afrika-Cup (17. Januar bis 8. Februar) in Äquatorialguinea vor.

Vor einem Neuanfang nach ihren langen Verletzungspausen stehen Kevin-Prince Boateng (Knöchelverletzung) und Leon Goretzka (mehrfacher Muskelbündelriss). Di Matteo nahm auch die fünf Nachwuchskräfte Axel Borgmann und Lance Mickels (beide U23) sowie die U19-Spieler Thilo Kehrer, Felix Platte und Maurice Multhaup mit nach Doha.

Offen ist, ob Wunschspieler Matija Nastasic noch dazu stößt. Schalke will den serbischen Abwehrspieler von Manchester City zunächst ausleihen, doch die Engländer bevorzugen offenbar einen Verkauf des 21-Jährigen. Mehr als zehn Millionen Euro Ablöse stehen im Raum.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer