Benedikt Höwedes reiste doch ins Trainingslager. Foto: Guido Kirchner
Benedikt Höwedes reiste doch ins Trainingslager. Foto: Guido Kirchner

Benedikt Höwedes reiste doch ins Trainingslager. Foto: Guido Kirchner

dpa

Benedikt Höwedes reiste doch ins Trainingslager. Foto: Guido Kirchner

Gelsenkirchen (dpa) - Kapitän und Weltmeister Benedikt Höwedes wird doch ins Winter-Trainingslager des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ins spanische Benidorm reisen. Wie der Verein twitterte wurde beim 28-jährigen Abwehrmann von einem Spezialisten in München eine Hüftreizung diagnostiziert.

Höwedes wird nun, einen Tag später als der Schalke-Tross, in Benidorm einreffen. Dort soll er «individuell an die Belastung» herangeführt werden, hieß es in der Kurzmitteilung.

Dagegen fehlen die Rekonvaleszenten Breel Embolo, Franco Di Santo, Klaas-Jan Huntelaar und Coke fehlen bei der zentralen Maßnahme in Spanien. Für den dortigen Aufenthalt hat der Tabellenelfte ein Testspiel gegen den belgischen Erstligisten KV Oostende vereinbart. Es findet am 10. Januar in Benidorm statt.

Aus der Schalker «Knappenschmiede» wird der US-Amerikaner Haji Wright am Trainingslager teilnehmen. «Wir sehen bei ihm Potenzial», sagte Weinzierl über den 18 Jahre alten Nachwuchsstürmer. Denkbar ist, dass Wright wegen der personellen Probleme im Angriff in der zweiten Saisonhälfte Einsätze in der Bundesliga bekommt.

Das Weinzierl-Team bestreitet seinen ersten Ligaauftritt nach der Winterpause am 21. Januar gegen den FC Ingolstadt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer