Der Verein will mit einer Gedenktafel jüdische Mitglieder und Förderer erinnern. Foto: Foto: Achim Scheidemann
Der Verein will mit einer Gedenktafel jüdische Mitglieder und Förderer erinnern. Foto: Foto: Achim Scheidemann

Der Verein will mit einer Gedenktafel jüdische Mitglieder und Förderer erinnern. Foto: Foto: Achim Scheidemann

dpa

Der Verein will mit einer Gedenktafel jüdische Mitglieder und Förderer erinnern. Foto: Foto: Achim Scheidemann

Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 will mit einer Gedenktafel an ehemalige jüdische Mitglieder und Förderer des Vereins erinnern. Das teilte der Verein mit. Das Gedenkstück zeigt die Namen neun ehemaliger Vereinsfreunde, die während des Zweiten Weltkriegs ermordet worden sind.

Die Tafel wurde an der Tausend-Freunde-Mauer vor der Schalker Veltins-Arena angebracht und soll noch offiziell eingeweiht werden. Bei der Einweihung werden unter anderem die Schalker Profis Benedikt Höwedes, Christoph Metzelder und Julian Draxler anwesend sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer