Clemens Tönnies sieht den FC Schalke 04 wirtschaftlich gut aufgestellt. Foto: Bernd Thissen
Clemens Tönnies sieht den FC Schalke 04 wirtschaftlich gut aufgestellt. Foto: Bernd Thissen

Clemens Tönnies sieht den FC Schalke 04 wirtschaftlich gut aufgestellt. Foto: Bernd Thissen

dpa

Clemens Tönnies sieht den FC Schalke 04 wirtschaftlich gut aufgestellt. Foto: Bernd Thissen

Gelsenkirchen (dpa) - Aufsichtsratschef Clemens Tönnies befürchtet beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 auch bei einem Verpassen der Europapokal-Qualifikation keine wirtschaftlichen Probleme.

«Wir müssen keine Notverkäufe machen. Im Gegenteil. Wir können sogar drauflegen. Weil wir in den letzten Jahren einen guten Job gemacht und uns konsolidiert haben», sagte Tönnies der «Bild am Sonntag».

Nach der 0:2-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League bei Ajax Amsterdam nimmt Tönnies die Spieler für das Rückspiel am Donnerstag klar in die Pflicht: «Hier wollen wir ein Team sehen, das die kleine Chance aufs Weiterkommen von der ersten Sekunde an unbedingt nutzen will und dafür über jede Schmerzgrenze geht.»

Der Aufsichtsratsvorsitzende erwartet von den Profis eine klare Leistungssteigerung. «Wir benötigen und erwarten eine klare Struktur und eine Entwicklung. Mit der fehlenden Konstanz und den Leistungsschwankungen sind wir alle unzufrieden», sagte er.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer