Unter Druck
Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge setzt auf ein Zeichen der Mannschaft gegen Wolfsburg. Foto: Rolf Vennenbernd

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge setzt auf ein Zeichen der Mannschaft gegen Wolfsburg. Foto: Rolf Vennenbernd

dpa

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge setzt auf ein Zeichen der Mannschaft gegen Wolfsburg. Foto: Rolf Vennenbernd

München (dpa) - Nach dem Fehlstart in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga setzt Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf eine Reaktion wie in der Hinrunde.

«Ich darf daran erinnern, dass auch der Start in die Hinrunde verpatzt wurde und unsere Mannschaft im Anschluss daran sechs Partien in Folge gewinnen konnte - und sogar acht Spiele am Stück ohne Gegentor blieb. Die Mannschaft muss am Samstag gegen Wolfsburg sofort eine Reaktion zeigen», schrieb Rummenigge im Vorwort des aktuellen Bayern-Magazins. «Ich möchte ausdrücklich daran erinnern, dass die Meisterschaft unser 'Brot und Butter'-Geschäft ist und nicht nur für mich den ehrlichsten aller zu gewinnenden Titel darstellt.»

Die Münchner hatten am Freitag bei Borussia Mönchengladbach mit 1:3 verloren. «Man konnte in Mönchengladbach den Eindruck gewinnen, dass uns mit Leidenschaft, Biss, Aggressivität und Wille wichtige Attribute des Fußballs gefehlt haben. Unser Ziel, die deutsche Meisterschaft, können wir aber nur erreichen, wenn wir genau diese Attribute in den kommenden Monaten seriös und konzentriert einsetzen», betonte Rummenigge.

Nationalspieler Holger Badstuber erwartet gegen den VfL Wolfsburg einen anderen Auftritt seiner Bayern. «Wenn wir zur alten Form wieder kommen, und da bin ich mir sicher, dass wir da einen guten Schritt nach vorne gemacht haben, dann wird das Selbstvertrauen wieder steigen. Dann tut man sich wieder leichter und dann hoffe ich, dass wir so eine Serie starten können wie in der Hinrunde», sagte der Innenverteidiger.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer