Die beiden besten deutschen Fußballteams, die bereits für die Champions League qualifiziert sind, werden im Olympiastadion um den DFB-Pokal spielen. Foto: Kay Nietfeld
Die beiden besten deutschen Fußballteams, die bereits für die Champions League qualifiziert sind, werden im Olympiastadion um den DFB-Pokal spielen. Foto: Kay Nietfeld

Die beiden besten deutschen Fußballteams, die bereits für die Champions League qualifiziert sind, werden im Olympiastadion um den DFB-Pokal spielen. Foto: Kay Nietfeld

dpa

Die beiden besten deutschen Fußballteams, die bereits für die Champions League qualifiziert sind, werden im Olympiastadion um den DFB-Pokal spielen. Foto: Kay Nietfeld

Berlin (dpa) - Nach dem Einzug von Bayern München und Borussia Dortmund in das DFB-Pokalfinale ist auch die Frage nach der Qualifikation der sieben deutschen Europacupstarter praktisch geklärt.

Da die beiden besten deutschen Fußball-Teams über ihre Liga-Platzierungen eins und zwei schon fix für die Champions League qualifiziert sind, bekommt auch der Bundesliga-Siebte die Chance auf die Teilnahme der Europa League.

Welcher Platz reicht für welche Europapokal-Teilnahme:

Plätze 1-3: direkte Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League (Auslosung: 25. August/Monaco)

Platz 4: Teilnahme am Playoff zur Champions League (16./17. und 23./24. August), bei Scheitern Teilnahme an Europa League

Platz 5-6: direkte Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League (Auslosung: 26. August/Monaco)

Platz 7: Teilnahme an der 3. Qualifikations-Runde zur Europa League (28. Juli/4. August), bei Scheitern keine Europacup-Teilnahme

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer