Operation
Makoto Hasebe ist für eine Meniskus-Operation nach Japan geflogen. Foto: Daniel Karmann

Makoto Hasebe ist für eine Meniskus-Operation nach Japan geflogen. Foto: Daniel Karmann

dpa

Makoto Hasebe ist für eine Meniskus-Operation nach Japan geflogen. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg (dpa) - Makoto Hasebe vom 1. FC Nürnberg wird in Japan operiert. Den Eingriff am verletzten rechten Knie des 29 Jahre alten defensiven Mittelfeldspielers werde dort am Freitag der Arzt der japanischen Nationalmannschaft vornehmen, teilte der «Club» via Twitter mit.

Hasebe hatte sich im Trainingslager der Nürnberger in Spanien beim 5:1-Testspielsieg gegen Steaua Bukarest das rechte Knie verdreht und dabei einen Außenmeniskusriss erlitten. Der Profi wird dem Tabellenvorletzten im Abstiegskampf vermutlich vier bis sechs Wochen lang fehlen.

Für den japanischen Nationalspieler könnte Markus Feulner in die Stammelf von Trainer Gertjan Verbeek rücken. Denn trotz des Ausfalls von Hasebe zum Rückrundenstart will der «Club» nicht noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden, wie Sportvorstand Martin Bader im Trainingslager in Mijas dem «Kicker» sagte: «Eine Nachverpflichtung wird es nicht geben.»

Hasebe war im vergangenen Augsburg zum 1. FC Nürnberg gewechselt. Der Ex-Wolfsburger hatte sich sofort einen Stammplatz erkämpft und kam in der sieglosen Hinrunde bei den Franken 14 Mal zum Einsatz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer