Nürnberg (dpa) - Den Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg plagen vor der Partie beim FSV Mainz 05 weiter Abwehrsorgen.

Wie schon beim 1:3 am vergangenen Spieltag gegen den 1. FC Kaiserslautern droht neben dem gesperrten Javier Pinola auch beim Gastspiel am 26. November in Mainz der Ausfall der Stammkräfte Juri Judt und Per Nilsson. «Beide Sorgenkinder werden höchst wahrscheinlich nicht spielen können», sagte «Club»-Trainer Dieter Hecking. Zudem kämpft Dario Vidosic, der gegen Lautern als Judt-Ersatz auf der rechten Abwehrseite nicht überzeugen konnte, mit einem Magen-Darm-Infekt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer