Neuzugang Adam Hlousek (l) wird in Nürnberg für den Laktattest Blut abgenommen. Foto: David Ebener
Neuzugang Adam Hlousek (l) wird in Nürnberg für den Laktattest Blut abgenommen. Foto: David Ebener

Neuzugang Adam Hlousek (l) wird in Nürnberg für den Laktattest Blut abgenommen. Foto: David Ebener

dpa

Neuzugang Adam Hlousek (l) wird in Nürnberg für den Laktattest Blut abgenommen. Foto: David Ebener

Nürnberg (dpa) - Als letztes Team der Fußball-Bundesliga hat der abstiegsbedrohte 1. FC Nürnberg die Vorbereitung auf die Rückrunde aufgenommen.

«Club»-Trainer Dieter Hecking musste beim Aufgalopp auf Routinier Javier Pinola verzichten, der weiter an einer Schambeinentzündung laboriert. «Es ist nicht absehbar, wann er wieder einsetzbar ist», sagte Hecking. Dafür gab Neuzugang Adam Hlousek seinen Einstand bei den Franken. Am Donnerstag startet Nürnberg in sein Trainingslager im türkischen Belek. «Wir wollen die Grundlagen legen, auch nach der Saison noch in der Bundesliga zu spielen», betonte Hecking.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer