Hanno Balitsch könnte sich in die Nürnberger Mannschaft spielen. Foto: Daniel Karmann
Hanno Balitsch könnte sich in die Nürnberger Mannschaft spielen. Foto: Daniel Karmann

Hanno Balitsch könnte sich in die Nürnberger Mannschaft spielen. Foto: Daniel Karmann

dpa

Hanno Balitsch könnte sich in die Nürnberger Mannschaft spielen. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg schaut sich weiter nach einer Verstärkung für die Defensive um.

«Ja – wissend, dass möglicherweise Hanno Balitsch seine Chance nutzt, die er in der Vorbereitung bekommen wird. Wir schauen, was im Januar möglich ist – auf der anderen Seite haben wir einen Trainer, der intensiv in seinen eigenen Kader reinschaut. Er hat jetzt eine Gruppe gefunden, und die möchte er ungern durcheinanderwürfeln. Er betont immer, dass er Qualität sieht», sagte Sportvorstand Martin Bader in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung». Es könne sein, «dass wir auf der Position klassischer Innenverteidiger/Nummer sechs ein bisschen dünn auf der Brust sind.»

Bader sieht beim Tabellenvorletzten wie auch Trainer Gertjan Verbeek Qualität vorhanden. «Wenn man die einzelnen Spieler durchgeht, hat er ja auch nicht unrecht. Wir haben kein Spiel gewonnen – aber es gibt auch nur sieben Mannschaften, die seltener verloren haben als wir», sagte Bader und setzt auf den Klassenverbleib. «Es ist nicht ganz unmöglich, auch nach so einer Vorrunde noch drin zu bleiben. Die weiße Fahne hisst beim 1. FC Nürnberg noch keiner.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer