Rückkehrer?
Möglicherweise kann Per Nilsson in Berlin spielen. Foto: Carmen Jaspersen

Möglicherweise kann Per Nilsson in Berlin spielen. Foto: Carmen Jaspersen

dpa

Möglicherweise kann Per Nilsson in Berlin spielen. Foto: Carmen Jaspersen

Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg hofft vor seinem Auftritt in Berlin auf eine Blitz-Rückkehr von Verteidiger Per Nilsson.

«Er fühlt sich gut. Aber wir müssen erst mit dem Arzt reden. Bei einer Verletzung im Knie muss man vorsichtig sein», sagte Trainer Gertjan Verbeek zwei Tage vor der Partie bei Hertha BSC.

Der Schwede hatte sich beim ersten Saisonsieg gegen 1899 Hoffenheim das Kreuzband gezerrt, prognostiziert wird eine wochenlange Zwangspause. Definitiv ausfallen wird neben Makoto Hasebe (Außenmeniskusriss), Emanuel Pogatetz (Außenbandanriss) und Niklas Stark (Leistenprobleme) in Berlin auch Hanno Balitsch, der sich einen Zeh angebrochen hat und voraussichtlich zwei bis drei Wochen fehlt.

Dafür haben die Franken kurz vor dem Ende der Transferfrist noch einen neuen Akteur verpflichtet, der aber aktuell noch kein Thema sein dürfte. Der Fußball-Bundesligist nahm den spanischen Nachwuchs-Nationalspieler José Campana vom englischen Erstligisten Crystal Palace unter Vertrag. Der 20-Jährige soll das defensive Mittelfeld stärken und wird bis zum Saisonende ausgeliehen. «Wir haben momentan große personelle Probleme, uns fehlen viele Spieler. Deswegen sind wir auf der Suche», kommentierte Verbeek.

Der Iberer Campana kam in der Hinrunde beim englischen Erstligisten Crystal Palace nicht über eine Rolle als Reservist hinaus. Im vergangenen Sommer war er vom FC Sevilla auf die Insel gewechselt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer