Ein Kondolenzbuch liegt im Stadion des VfL Wolfsburg aus. Foto: Peter Steffen
Ein Kondolenzbuch liegt im Stadion des VfL Wolfsburg aus. Foto: Peter Steffen

Ein Kondolenzbuch liegt im Stadion des VfL Wolfsburg aus. Foto: Peter Steffen

dpa

Ein Kondolenzbuch liegt im Stadion des VfL Wolfsburg aus. Foto: Peter Steffen

Kapstadt (dpa) - Zwei Tage nach dem Unfalltod von Mittelfeldspieler Junior Malanda ist Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Montagmorgen im Winter-Trainingslager in Kapstadt angekommen.

Die Niedersachsen hatten ihre Reise nach Südafrika wegen der tragischen Ereignisse um einen Tag verschoben und waren erst am Sonntagabend abgeflogen. Die erste Übungseinheit in Kapstadt ist für den Nachmittag geplant. Zum Programm in Südafrika gehören auch Testspiele gegen Ajax Cape Town und in Port Elizabeth gegen Chippa United. Der 20 Jahre alte Belgier Malanda war am 10. Januar bei einem Autounfall in der Nähe von Porta Westfalica ums Leben gekommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer