Wenn Arjen Robben (l) für Bayern spielt, springen meistens Punkte dabei heraus. Das weiß auch Kapitän Philipp Lahm.
Wenn Arjen Robben (l) für Bayern spielt, springen meistens Punkte dabei heraus. Das weiß auch Kapitän Philipp Lahm.

Wenn Arjen Robben (l) für Bayern spielt, springen meistens Punkte dabei heraus. Das weiß auch Kapitän Philipp Lahm.

dpa

Wenn Arjen Robben (l) für Bayern spielt, springen meistens Punkte dabei heraus. Das weiß auch Kapitän Philipp Lahm.

München (dpa) - Der FC Bayern München hat mit dem 6:0-Sieg gegen den Hamburger SV als erster Club in der Bundesliga-Geschichte die Marke von 3000 Punkten durchbrochen.

Im 1560. Spiel seit dem Aufstieg 1965 feierte der deutsche Fußball-Rekordmeister den 878. Sieg. Dazu kommen 368 Unentschieden. Mit über 500 Punkten Rückstand folgt Werder Bremen auf Platz zwei, gefolgt vom HSV, der als einziger Verein seit Gründung der Bundesliga 1963 immer erstklassig war. Die Nachrichtenagentur dpa führt die Top Ten der Punkte-Rangliste auf:

RangVereinPunkte
1.FC Bayern München3002
2.SV Werder Bremen2476
3.Hamburger SV2469
4.VfB Stuttgart2361 *
5.Borussia Dortmund2255
6.Borussia Mönchengladbach2117
7.1. FC Köln2098
8.1. FC Kaiserslautern2053
9.FC Schalke 042048
10.Eintracht Frankfurt1974

* vor dem Auswärtsspiel beim FC St. Pauli

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer