Heiko Herrlich
Hat seinem Südamerika-Trio einen Tag länger Urlaub gewährt: Leverkusen-Coach Heiko Herrlich. Foto: Marius Becker

Hat seinem Südamerika-Trio einen Tag länger Urlaub gewährt: Leverkusen-Coach Heiko Herrlich. Foto: Marius Becker

dpa

Hat seinem Südamerika-Trio einen Tag länger Urlaub gewährt: Leverkusen-Coach Heiko Herrlich. Foto: Marius Becker

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen ist ohne seine südamerikanischen Profis in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet.

Der Chilene Charles Aránguiz, der Brasilianer Wendell und der Argentinier Lucas Alario hatten wegen der langen Anreise aus ihrer Heimat von Bayer-Coach Heiko Herrlich einen zusätzlichen Urlaubstag erhalten und sollen am Mittwoch das Training aufnehmen.

Leverkusen eröffnet die Rückrunde mit dem Heimspiel am 12. Januar (20.30 Uhr) gegen Tabellenführer Bayern München und verzichtet im Vorfeld auf ein Trainingslager. An diesem Mittwoch stehen in Leverkusen zwei Übungseinheiten auf dem Programm. Zudem sind Testspiele gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth am Freitag (14.00 Uhr) und den Drittligisten Preußen Münster am Samstag (14.00 Uhr) angesetzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer